Luftentfeuchter

Luftentfeuchtung nach Hochwasser

Lufttrocknung im Keller ist nach dem Beseitigen der Überschwemmung äußerst wichtig.

In der Luft ist nach einem Wasserschaden eine große Menge Wasser gespeichert, die bei Kondensation zu Schimmelbildung führen kann. An der Wand bilden sich unansehnliche Flecken, in der Luft fliegen winzige Sporen, die gesundheitsgefährdend sind. Um das zu vermeiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Luftfeuchtemesser zur manuellen Lüftung des Raums, Raumluftentfeuchter mit Granulat und elektrische Lufttrockner bei größeren Schäden. Je nach Wassermenge und räumlichen Umständen ist eine andere Technik der Luftentfeuchtung von Nöten. Alle drei Arten sollte in Betracht gezogen werden.

Schimmelhygrometer

 Ein Luftfeuchtemesser oder Schimmelhygrometer kann Alarm geben, wenn die Feuchtigkeit in der Luft einen bestimmten Wert übersteigt. Dann sollte man lüften oder in geschlossenen Kellerräumen einen Lufttrockner aufstellen. Auch wenn außerhalb bei Regen die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist. Stoßlüften als Einzelmaßnahme ist jedoch nur bei kleineren Schäden zu empfehlen. Zur langfristigen Kontrolle der Luftfeuchtigkeit ist ein Schimmelhygrometer sehr gut geeignet.

Luftentfeuchtung mit Granulat

Luftentfeuchter mit Granulat * funktionieren, indem sie die Feuchtigkeit in der Luft an das enthaltene Granulat binden. In kleinen Räumen ohne Stromanschluss sind Granulattrockner durchaus geeignet. Diese Luftentfeuchter eignen sich auch für Räume, in denen ein elektrischer Entfeuchter zu laut ist. Meist benötigen solche Raumtrockner nur sehr wenig Platz und lassen sich hinter Möbeln verstecken.

Elektrische Luftentfeuchter

Größere Wassermengen in der Raumluft schaffen allerdings nur elektrische Luftentfeuchter. Der Lufttrockner sollte über einen ausreichend großen Auffangbehälter verfügen, damit man diesen nicht zu oft ausleeren muss. Eine gängige Größe ist hier 4 Liter. Größere Behälter werden schnell zu schwer.
Zu beachten ist auch der Stromverbrauch. Oft ist es nämlich nötig, den Raumlufttrockner über mehrere Wochen laufen zu lassen. Dann sollte das Gerät die Stromrechnung nicht unnötig in die Höhe treiben. In besonders schweren Fällen ist es üblich, auch mehrere Luftentfeuchtungsgeräte gleichzeitig aufzustellen.

 

 

* = Werbung